• Zielgruppen
  • Suche
 

Forschung

Promotionsprojekt

Die kubanische Kulturzeitschrift Diáspora(s) und transatlantische intellektuelle Netzwerke

Im Zentrum des Promotionsvorhabens steht die kubanische Intellektuellen-Gruppe Diáspo-ra(s) und das aus ihr hervorgehende gleichnamige literarische, klandestine Zeitschriften-projekt, die Revista Diáspora(s) 1997-2002, welche 1997 bis 2002 in acht Ausgaben während der Período Especial in Havanna mittels realsozialistischer Verbreitungsstrategie Samisdat erschienen ist. Zwar ist die Zeitschrift bis dato in Kuba aufgrund ihrer regimekritischen inhaltlich-ästhetischen Ausrichtung nicht legitimiert, da sie u.a. einen neo-avantgarden Gegendiskurs konstituiert, der mit der Nomenklatur des Castrismo und dem damit verbundenen – ab den 1960er-Jahren verschärften – kulturpolitischen Dogmatismus bricht. Dennoch gelang es ihren Verfassern, die Zeitschrift mittels Vernetzungsstrategien retrospektiv im Ausland publik zu machen, so dass die acht Ausgaben der kubanischen Periodika mit Zusatzmaterial rund um die kubanischen Entstehungskontexte 2013 von dem spanischen Literaturwissenschaftler Jorge Cabezas Miranda als Anthologie in Barcelona verlegt wurden.

Forschungsinteressen

  • Kriegsaufbereitung und Erinnerungskultur in Literatur und Film
  • Kubanische Zeitschriftenprojekte
  • Migrationsprozesse und Grenzerfahrungen in Literatur
  • Poststrukturalistische und postkoloniale Theorien
  • Raumkonzepte
  • Soziale Ungleichheit
  • Transatlantische Wissenszirkulation und Intellektuellennetzwerke

Mitgliedschaften

  • DRV – Deutscher Romanisten Verband
  • Center for Atlantic and Global Studies, LUH
  • SoCaRe - Gesellschaft für Karibikforschung e.V. (Vorstandsmitglied)

Konferenzorganisation

19.-20/07/2019Brüske, Anne. Exner, Isabel. Rempel, Natascha. Socare Junior Conference 2019. Exzentrik und Exzess in karibischen Textualitäten, Ästhetiken und Ökonomien. Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
18.-20/01/2019Bandau, Anja. Beyer, Meike. Minnes, Mark. Rempel, Natascha. Netzwerke/Werknetze: Transareale Perspektiven auf relationale Ästhetiken, Akteure und Medien (1910-1989). Romanisches Seminar, Leibniz Universität Hannover.


Publikation

11/2018Nazaruk, Julian. Rempel, Natascha. „Hecho en México – Fremd- und Selbstbetrachtung als Gegenstand eines diversitätssensiblen Spanischunterrichts“. In: Hispanorama, Nr. 162 (Nov. 2018), S. 74-81.

Vorträge

07/2019„Von Deformationen und Metamorphosen: Rolando Sánchez Mejías in der Zeitschrift Diáspora(s)". Socare Junior Conference 2019. Exzentrik und Exzess in karibischen Textualitäten, Ästhetiken und Ökonomien, Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
01/2019„Netzwerk als Kulturtechnik? Die kubanische Zeitschrift Diáspora(s) und ihre Literaturen". Netzwerke/Werknetze: Transareale Perspektiven auf relationale Ästhetiken, Akteure und Medien (1910-1989), Leibniz Universität Hannover.
11/2018Minnes, Mark. Rempel, Natascha. „Transatlantische Theorienetzwerke: Die kubanische Zeitschrift Diáspora(s)“. Transnational Periodical Cultures. Workshop II. Unternehmen und Akteure, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
09/2018„Qualitative Methoden in den Geisteswissenschaften: Die kubanische Untergrundzeitschrift Diáspora(s)“. Arbeitskreis Qualitative Methoden in der Netzwerkforschung der DGNet. IAB, Nürnberg.

04/2018

„La revista cubana Diáspora(s) y sus ficciones transatlánticas/ transpacíficas", XVI. Tagung der Socare e.V. Rethinking Europe from the Caribbean: Entanglements and Legacies, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.